Gemeinsam etwas machen –

etwas schaffen, sich treffen, auf die Beine stellen und sich gegenseitig unterstützen, in der Sprache der jungen Leute gesagt – gucken, was geht und sich besser vernetzen. Für all dies soll das inklusive Kreveser „Open-Air Dorfwohnzimmer” einen luftigen Rahmen bieten. Hier treffen die alt eingesessenen Kreveser die neu zugezogenen Dorfbewohner, der Tourist informiert sich über die Geschichte des Gutsdorfes, Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen gestalten hier Zukunft, der Gartenliebhaber ist beim Seminar des gARTenakademie Sachsen-Anhalt e. V. im Lernmodus, die Jugendlichen chillen nach Schulschluss, der Theaterliebhaber genießt einen Kulturabend und der Digitalarbeiter verdient sein Geld in Wohlfühlatmosphäre – so ist die Vision für das inklusive Dorfwohnzimmer, wenn nach mehreren Bauphasen alles fertig sein wird.

 

Bis es soweit ist, müssen wir aber noch einiges in Bewegung setzen – planen, finanzieren, bauen, aufräumen und pflanzen. Aber auch dieser Prozess ist bereits Teil des gemeinsamen Miteinanders. Bei eingagierten „Ruinenaufräumseminaren” kann mitgeholfen werden das Umfeld herzurichten und mittelalterliche Steine zu sortieren.

2. Ruinenaufräumseminar im November 2021

1. Ruinenaufräumseminar im September 2019